Projekte

Brystol-Myers Squibb – Betriebskantinen

Bauherr: Brystol-Myers Squibb, München
Planung: Akustik und Raum, Stefanie Weber, Innenarchitektin

In der großen Betriebsgastronomie war es mittags sehr laut. Eine Geräuschkulisse aus Gesprächen, klapperndem Geschirr und rückenden Stühlen, verlieh der Kantine einen unruhigen Charakter.

Mit dem Einsatz höchstabsorbierender Akustikelemente wurde der Geräuschpegel stark gesenkt. Das trägt nun zu einer angenehmen Atmosphäre während der Mittagspause bei.

Von der Bestandsdecke waren viele Leuchten abgehängt und mehrere Sprinkler darin eingebaut – dies musste bei der Planung berücksichtig werden. Die Entscheidung fiel auf abgehängte, zylindrische Absorber. Ihr geringer Flächenverbrauch gewährleistet den notwendigen Abstand zu den Sprinklern und darüber hinaus bilden die Absorber nun eine optisch reizvolle Einheit mit den Leuchten. Die Rückseiten der Tablett-Rückgaben wurden zusätzlich mit zwei maßgefertigten Akustikbildern bestückt, um störende Schallreflexionen von den Wänden zu mindern. Die Wahl der Motive zeigt die Heimatverbundenheit des Unternehmenssitzes.

Maßnahme

  • Betriebsgastronomie

Produkte

  • artsorber wall Akustikbilder
  • Zylindrische Deckenabsorber