Blog

Geprüfte Akustikelemente – ein Garant für eine gute Raumakustik

Geprüfte Akustikelemente – ein Garant für eine gute Raumakustik

Seit Jahren wächst der Markt für Akustikprodukte, wie Wandabsorber, Stellwände, Akustiksäulen, uvm. Indikatoren sind die Office-Messe ORGATEC und unzählige neue Anbieter im Internet. Als Suchender, egal ob Laie oder fachkundiger Raumplaner, wird Sie das Angebot schier erschlagen. Marketing is King! So werden farbige und stylische Akustikelemente in wundervollen neuen Arbeitswelten perfekt inszeniert – auf Websites, Messen oder in modernen Showrooms. Daran ist grundsätzlich nichts falsch. Doch vor dem Look steht die akustische Wirkung der Produkte. Sie wird sich später im Raum entfalten – oder eben nicht! Daher ist es sehr wichtig, die Akustikwerte zu kennen und die Elemente, entsprechend ihrer spezifischen Eigenschaften, planvoll einzusetzen. Das Motto „viel hilft viel“ funktioniert hier nicht und mit zu vielen Schallabsorbern wurde schon so mancher Raum überdämpft. Sowohl hohe als auch tiefe Frequenzen müssen gedämpft werden, aber der Einsatz von Bassabsorbern ist leider weitgehend unbekannt. In der Raumakustik wird wissenschaftlich und auf der Basis von physikalischen Größen gearbeitet, daher ist Expertenwissen gefragt. Sobald Akustikgutachten oder Akustikberechnungen für einen Raum vorliegen, was inzwischen die Regel ist, können nur Elemente mit Prüfberichten zur Umsetzung der Akustiklösung eingeplant werden. Akkreditierte Prüflaboratorien erstellen diese nach DIN Normen, für die im Hallraum gemessenen Akustikelemente. Daher unsere Empfehlung: Vertrauen Sie geprüften Produkten und Raumakustik-Experten, die diese gemäß ihren Eigenschaften, in Anzahl, Größe und Platzierung einzusetzen wissen. Sie können Ihnen die Akustikverbesserung und die Einhaltung der ASR (Arbeitsstättenrichtlinie) A3.7 „Lärm“ garantieren. Übrigens – superschöne und akustisch geprüfte Produkte gibt es en masse! Wenn Sie neugierig geworden sind oder Hilfe benötigen, dann kontaktieren Sie uns einfach! Unser Team freut sich auf Ihre Fragen und Aufgabenstellungen.

Autor: Sabine Behrens